Was es sonst noch gibt (12): Fliegen mit Schuhen

Es gibt ja die verschiedensten Ticks und Angewohnheiten – so hört man von Menschen, denen die Vorstellung ungenehm ist, bei einem möglichen Unfall keine saubere Unterwäsche zu tragen, wenn man auf fremde Hilfe angewiesen sei. Ich ziehe bei Langstreckenflügen ungerne meine Schuhe aus.

Aus gegebenen Anlass habe ich noch mal darüber nachgedacht, warum das eigentlich so ist. Und die Antwort ist vermutlich so irrational wie bei der Unterwäsche: Im Falle einer Notlandlung halte ich festes Schuhwerk für hilfreich. Meine Flucht vor dem brennenden Wrack soll nicht daran scheitern, dass der Untergrund beim Laufen so durch die Socken piekst.

Ich denke, einen solchen Fall würde jeder Laufen – auch ohne Schuhe oder Beine. Von daher eine doofe Erklärung. Ich mag es aber auch nicht, mich im Landanflug mit dicken Füssen in die zu klein gewordene Schuhe pressen – und das ist, glaube ich, ein guter Grund, auch bei langen Flügen die Schuhe anzubehalten.

Schreibe einen Kommentar