Alltag (76): Papas sind Spielverderber

Eigentlich fiel es mir im jüngsten Sommerurlaub am Strand erst so richtig auf, aber man sieht es auch auf örtlichen Spielplätzen oder in heimischen Kinder- und Wohnzimmer: Väter sind richtig miese Spielkameraden. Häufig lächeln Ehefrauen und Mütter milde, wenn sich der Gatte noch vor dem Kinde über die neue Spielzeugeisenbahn … Weiterlesen →


Alltag (75): Einseitiges Spitzen

Kinder stellen einen manchmal vor Fragestellungen, denen man ansonsten nicht begegnet und die man sich auch nicht ausdenken könnte. Ein Phänomen konnten wir vor einiger Zeit bei unserem größeren Sohn beobachten: Einseitiges Spitzen von Buntstiften. Etwas, was ich zunächst auch nicht reproduzieren konnte, um zu verstehen, wie er das eigentlich … Weiterlesen →


Alltag (74): Nachwehen der Elternzeit

Elternzeit und Elterngeld sind eine feine Sache. Habe ich zweimal mitgemacht und man kann dabei nur gewinnen. Materiell zahlt man natürlich drauf. Ein Mitarbeiter von Daimler hat das mal für sich ausgerechnet und kam auf gut 25.000 Euro in anderthalb Jahren, die er weniger in der Tasche hatte – ist … Weiterlesen →


Alltag (73): Hinter Gott lang fliegen

Kinder denken manchmal über Dinge nach, über die wir Eltern nur stauen können. Unser Großer neigt dabei mitunter zu religiösen Fragestellungen. Er war noch keine fünf Jahre alt, der fragte er mich vor dem Schlafen gehen, ob die Vögel gegen Gott stoßen. Ich war verwundert und verstand zuerst nicht ganz … Weiterlesen →


Blog_Haken

Alltag (72): Die Sache hat ’nen Haken

Zur Geburt unseres ersten Sohnes erhielten wir vor nun über fünf Jahren einen schicken, kindgerechten Holzhaken mit einem Vögelchen darauf geschenkt. Mal hatten wir ihn vergessen, mal fiel er uns wieder in die Hände und wir wolten sorgfältig überlegen, wo und wie wir diesen Haken gut einsetzen könnten. Vor lauter … Weiterlesen →


Alltag (71): Alle, ganz oben

Wir tun es, mein Bruder tut es und meine Schwestern tut es auch: Wir alle wohnen in Wohnungen „ganz oben“. Wir sind das Fahrstuhlfahren und Treppensteigen also gewohnt. Vielleicht liegt es dann auch daran, dass wir letztendlich eine Tagesmutter gefunden haben, die bei sich im Haus auch „ganz oben wohnt“. … Weiterlesen →


DSC_0012

Alltag (70): Herbstausflug nach Schloss Dyck

Es war die pure Verzweiflung, die uns Ende November noch Schloss Dyck trieb. Das Wasserschloss in der Nähe von Jüchen ist knapp 30 Minuten von Düsseldorf entfernt und daher ein mögliches Ausflugsziel mit Besuch, der historische Gemäuer besichtigen will. Schloss Burg hatten wir in der letzten Zeit so oft, dass … Weiterlesen →


Alltag (69): „Mama“ als Sammelbegriff

Sprachentwicklung bei Kleinkindern ist ein Themenfeld für sich. So lange man aber das Gefühl hat die Kleinen verstehen zusehends was man sagt, während man selber keine Ahnung hat, was sie so brabbeln ist alles im grünen Bereich. Mit einem Jahr und acht Monaten umfasst der Wortschatz unseres kleineren Sohnes bisher … Weiterlesen →


kuerbis

Alltag (68): Kürbis macht vor Halloween schlapp

Halloween wird ja auch in unseren Breitengraden immer populärer und kam es nicht von ungefähr, dass wir vor gut zwei Wochen auf dem Josefshof in Dormagen auch einen großen Schnitzkürbis mitgeholt haben. Dem wollten wir auf den Leib bzw. auf das Gesicht rücken. Eine knappe Woche ruhte sich der Riesenkürbis … Weiterlesen →


Alltag (67): Zähneputzen umgekehrt

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und was Hänschen gelernt hat, kann Hans nicht so einfach wieder ablegen – es geht nicht um Gemeinplätze, sondern ums Zähneputzen! Vieles ist gleich geblieben, aber die Reihenfolge hat sich geändert. Im Kindergarten unseres älteren Sohnes wird nun beigebracht, dass der Mund zu erst ausgespült werden … Weiterlesen →