Alltag (72): Die Sache hat ’nen Haken

Zur Geburt unseres ersten Sohnes erhielten wir vor nun über fünf Jahren einen schicken, kindgerechten Holzhaken mit einem Vögelchen darauf geschenkt. Mal hatten wir ihn vergessen, mal fiel er uns wieder in die Hände und wir wolten sorgfältig überlegen, wo und wie wir diesen Haken gut einsetzen könnten. Vor lauter Überlegen haben wir den Haken dann wieder vergessen, bis er uns wieder in die Hände fiel.

Damit kann man sich tatsächlich gut fünf Jahre lang beschäftigen. Neulich fiel uns der Haken wieder auf, weil er auf dem alten Radiowecker im Bad lag. Sicher dachten meine Frau und ich, dass es nun mal wirklich an der Zeit wäre für das Geschenk eine sinnvolle Verwendung zu suchen, aber da niemanden spontan eine einfiel, blieb der Haken auf dem Radiowecker liegen.

Bis jemand vor ein paar Tagen gedacht haben musste: „Mensch, an so einen Kinderhaken könnte man ja im Badezimmer ein Kinderhandtuch hängen!“ Tolle Idee! Und als wir dann den Haken aufhängen wollten und vom Radiowecker heben wollten, kam der Radiowecker einfach mit.

Abb. A72.1: Nach jahrelangem Rätseln hat der Holzhaken endlich seine festen Platz gefunden

Irgendein kleiner Mensch hatte den Holzhaken mit der starken Klebefläche auf der Rückseite untrennbar einfach oben auf den Radiowecker geklebt. Da sitzt er nun bombenfest. Und irgendwie finden wir die Lösung auch gar nicht so schlecht: Da wären wir nie im Leben draufgekommen!

Tags:

Schreibe einen Kommentar